Numberland - New Processes, New Materials

GermanAfrikaansArabicBelarusianBulgarianChinese (Simplified)CzechDanishDutchEnglishEstonianFilipinoFinnishFrenchGreekHebrewHindiHungarianIndonesianItalianJapaneseKoreanLatvianLithuanianMalayNorwegianPersianPolishPortugueseRussianSlovakSpanishSwedishThaiTurkishVietnamese
  • Wer wir sind

    Wir sind - seit 1996 - als Ingenieurbüro auf dem Werkstoffsektor aktiv. Dabei verbinden wir Themen wie Innovations- Wissens- und Technologiemanagement mit sehr guten Kontakten zu Wissenschaft und Wirtschaft ...
    +Read More
  • Your man in Germany

                Your man in Germany Need a partner in Germany to get in contact with German institutions or companies? Are you tired of long distance phone calls or expensive trips from abroad with no or little results? Read more ...
    +Read More
  • Neue Werkstoffe

    Wir übersetzen technische Anforderungen in physikalische Effekte oder Eigenschaften, und finden dann den dazu passenden Werkstoff ... We translate technical demands intophysical effects or properties, andthen find the suitable material ...    
    +Read More
  • Neue Prozesse

    Wir analysieren, optimieren und dokumentieren Prozesse, die oft nicht im QM-Handbuch stehen,und bringen ihnen das Laufen bei ... We analyse, optimize and document processesoften not covered by quality management handbooks, and teach them to run ...
    +Read More
  • Leistungen

    Wir finden neue Werkstoffe, Bauteile, Herstellungs- und Analytikverfahren, Projektpartner, Entwickler oder Forschungseinrichtungen, Know-how oder Geräte, etc. Damit all diese neuen Erkenntnisse dann bei Ihnen auch effektiv eingesetzt werden können, helfen wir Ihnen, Ihr Wissen besser zu erfassen, Prozesse zu optimieren, F&E-Projekte durchzuführen, technische Angebote zu beurteilen oder Lastenhefte zu erstellen.  
    +Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

NumberlandTechnologyNews available in English und auf Deutsch

Publish Offers and Requests for free

This month offers and requests from the materials sector

We publish your materials conference

Vortrag des Monats Juni 2013: Polymere mal ganz dünn – Nanofaserherstellung durch Elektrospinnen technisch relevant? 04.06.2013, Kompetenzzentrum Neue Materialien, Bayreuth

 NeueMaterialienBayreuth

Vortrag des Monats Juni 2013: Polymere mal ganz dünn – Nanofaserherstellung durch Elektrospinnen technisch relevant?

 

 

Das Kompetenzzentrum Neue Materialien Nordbayern GmbH und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) – Bezirksgruppe Bayreuth – laden herzlich zum „Vortrag des Monats Juni“ ins Kompetenzzentrumin Bayreuth ein.

Vortrag des Monats Juni

Polymere mal ganz dünn – Nanofaserherstellung durch Elektrospinnen technisch relevant?

Referenten

Prof.Dr. Andreas Greiner, Lehrstuhl Makromolekulare Chemie II der Universität Bayreuth

Nanofasern sind als Vliese für Anwendungen in der Fitrationstechnik, aber auch in der Textil-, Medizin- und Agrartechnik als Funktionsmaterialien von besonderem Interesse.
Für thermoplastische Werkstoffe können Nanofasern als Additive zur Modifikation mechanischer Eigen-schaften von Konstruktionsmaterialien von Bedeutung sein. Die Methode der Wahl zur Herstellung von Nanofasern ist Elektrospinnen. Die vielfältigen Möglichkeiten zur Herstellung von Nanofasern durch Elekt-rospinnen aus unterschiedlichen Materialien mit verschiedenen Formen und Dimensionen bieten nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für den Einsatz von Nanofasern.
Ganz wesentlich für die erfolgreiche Herstellung von Nanofasern sind die Formulierung und die Pro-zessparameter, die im Rahmen dieses Vortrages vor dem Hintergrund von Anwendungen vorgestellt werden sollen.


Der Referent promovierte 1988 in Chemie an der Universität Marburg. 1989 trat er in die University of Ca-lifornia als Postdoc, Santa Barbara, Vereinigte Staaten ein. 1999 wurde er außerordentlicher Professor für organische Chemie und Makromolekulare Chemie an der Universität Mainz und Leiter des TransMIT-Zentrums für „Kunststoff-Forschung und Nanotechnologie“ Im Jahr 2000 wurde er zum ordentlichen Pro-fessor für Polymerchemie und Technologie an der Universität Marburg ernannt und wechselte 2012 als Professor für Makromolekulare Wissenschaft zur Universität Bayreuth. Gegenwärtige Forschungsthemen sind u. a. allgemeine Monomer- und Polymersynthese, Elektrospinnen von Polymer-Nanofasern, Polymer-funktionalisierten Nanopartikeln, künstliche Moleküle, funktionale Polymerdispersionen, Polymere für Be-schichtungen, Filtration, Textilien, Medizin, Pharmazie und Landwirtschaft.

Die Teilnahme ist nach Anmeldung kostenfrei. Wir würden uns freuen, Sie als Teilnehmer der Veranstaltung begrüßen zu können.

Anmeldungen bitte unter Angabe der Kontaktdaten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,oder">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,oder per Fax an +49 9221 6919156.